Die SPD in der Stadt Ronnenberg

Sprechstunde zur Kalihalde

Die SPD Abteilung Ronnenberg lädt alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer Sprech- stunde mit der Landtagsabgeord- neten Kerstin Liebelt ein. Thema: „Kalihalde – Bauschuttdeponie“.  Termin: Freitag, 22. Februar 2019, 18:30 Uhr, Gemeinschaftshaus Ronnenberg, Weetzer Kirchweg 3.

„Haldenbegrünung“

Schon im August 2018 hat sich die SPD Stadt Ronnenberg als einer der Allerersten öffentlich kritisch zur „Haldenbegrünung“ geäußert. Leider hielten die örtlichen Medien es damals nicht für notwendig, die kritischen Stimmen aufzunehmen.

Werbeanzeigen

Matthies Miersch: „Ich bin übererascht!“

Mattias Miersch – Foto: Susie Knoll

Weetzen – „Ich bin überrascht, dass Tennet diese Variante für den Verlauf von Südlink ausgewählt hat. Jetzt ist wichtig, dass im weiteren Verfahren alle Interessen berücksichtigt werden. Tennet muss schnell darlegen, wann und wo Bürgerinnen und Bürger vor Ort informiert werden und wie Belange der Bürgerinnen und Bürger noch eingebracht werden. Wichtig ist, dass feststeht, dass die Stromtrasse vollständig erdverkabelt werden soll. (mehr …)

Werbeanzeigen

Hochbahnsteig muss auf die Nordseite

Empelde – Die SPD Empelde begrüßt ausdrücklich, dass alle Bahnsteige der Straßenbahnen barrierefrei ausgestaltet werden. „Barrierefreiheit im Nahverkehr ist für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von enormer Bedeutung und es muss das Ziel sein sie überall herzustellen“, stellte der Vorsitzende der Abteilung Empelde, Fabian Hüper, gleich zu Beginn fest, als Mitglieder seines Vorstandes die Gelegenheit nutzten, die Pläne und Untersuchungsergebnisse zum Hochbahnsteig am Haltepunkt Hermann-Ehlers-Allee einzusehen.

(mehr …)

Betreiber ignorieren „Nebenwirkungen“

Die Ronnenberger Kalihalde – Foto: Heim

Ronnenberg – Rudi Heim, selber seit gut 20 Jahren Anlieger der Kalihalde und Vorsitzender der SPD in der Stadt Ronnenberg, nimmt in einem Leserbrief Stellung zu den Beschwichtigungen der potentiellen  Betreiber der Bauschuttdeponie: „Sorry, es ist nicht das „mangelnde Vertrauen“: Was stört und nicht mit netten Worten aus der Welt geschafft werden kann, ist der Lieferverkehr mit Schwerlastwagen, die jahrelange Staub- und Lärmbelästigung und der dann letztendlich um 20 (!) Meter höhere Berg.“ – Das ist im Übrigen die doppelte Höhe des jetzigen Zustands.

Der neue Fotokalender ist erschienen

Gesamtstadt – Die Freude bei Elisabeth Müller, der diesjährigen Gewinnerin des Fotowettbewerbs der SPD Stadt Ronnenberg, war groß. Sie konnte sich über den Hauptpreis, einen Gutschein für ein Essen im Restaurant Benther Berg Hotel, freuen. Frau Müller hatte beim Fotowettbewerb unter dem Motto „die schönsten Seiten Ronnenbergs“ teilgenommen.  (mehr …)

Termine

Dienstag, 26. Februar 2019
18:30 Uhr – SPD Ortsverein Ronnenberg: Jahreshaupt- versammlung.
.
Donnerstag, 21. März 2019
19:00 Uhr – SPD Abteilung Empelde,  Vorstandssitzung